Headline

Diese Rubrik wird momentan vollständig neu gestaltet und steht Ihnen in Kürze wieder zur Verfügung.


1 | 2

Sanierung, Umbau und Erweiterung Verwaltungszentralisierung Sylt | OT Westerland

2017-2018

ENTWURFSIDEE I STÄDTEBAULICHE SETZUNG

Die konsequent vom Altbau losgelöste Setzung eines viergeschossigen Solitärs ordnet das bisherige heterogene Umfeld am historischen Kurhaus neu. Lediglich eine lichtdurchflutete, neue Eingangshalle, welche die Bleiglasfenster des alten Treppenhauses neu erstrahlen lässt, verbindet Alt mit Neu, Historie mit Gegenwart.

Respektvoll nimmt sich der Neubau in Materialität und Anmutung zurück und lässt der denkmalgeschützten Substanz den Raum, angemessen in Erscheinung treten zu können. Durch das Abrücken entsteht zwischen den beiden Baukörpern eine hofähnliche Aufweitung, deren Niveauangleichung an das Erdgeschoss des Altbaus eine hohe Aufenthaltsqualität generiert.

Der bewusst inszenierte städtebauliche Versprung des Neubaus an die Norderstrasse definiert außenräumlich den neuen Zugang und verbindet den Rathausvorplatz mit dem seitlichen Eingang.

Zur Nachbarbebauung des Grundstücks Ecke Norderstrasse/Hebbelweg sind zwingend bauordnungsrechtlich vorgegebene Abstandflächen einzuhalten. Diese lassen sich im vorliegenden Entwurf, trotz Viergeschossigkeit, durch einen partiellen Rücksprung der 2.+3.Obergeschossebene realisieren. Im hinteren Grundstücksbereich wechselt der Rücksprung auf die Hofinnenseite des Neubaus und lässt somit mehr natürliche Belichtung auf der Nordseite des Altbaus zu. Beide Einschnitte können bei Bedarf als begehbare Terrassen auf der 2.Obergeschoss-Ebene des Neubaus genutzt werden.

Auszeichnung

2. Preis

Mitarbeiter

Sven Winkler
Susan Schwarz

Typologie

Verwaltung

Verfahrensart

Nicht offener
Realisierungswettbewerb

Auslober

Gemeinde Sylt
Andreas-Nielsen-Straße 1
25980 Sylt / OT Westerland

Gesamtbaukosten

(KG300+400) 6,4 Mio. €

All fine.