Headline

Diese Rubrik wird momentan vollständig neu gestaltet und steht Ihnen in Kürze wieder zur Verfügung.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

Erlebniszentrum Biodiversität “artenoah“ in Rehau

2017

Das äußerst komplexe Thema Biodiversität mit einem gebauten Erlebniszentrum zu thematisieren, gestaltete sich auf dem zur Verfügung stehenden Grundstück als äußerst schwierig. Die Magie des Ortes, die sinnliche Wahrnehmung von Feld, Wald und Flur, sowie das ganzjährig überwiegend raue Klima des Ortes hielten uns davon ab, in konventionellen Mustern zu denken.

Wir entschlossen uns daher konsequent gegen eine klassische Gebäudehülle.

Auf dem zur Verfügung stehenden Baufeld nutzen wir symbolhaft die aufgeklappte Erdkruste als Motiv und Gestaltungsansatz der "artenoah". Behutsam bettet sich das Erlebniszentrum in die natürliche Topografie ein und wird sinnbildlich eins mit ihr.

Eine in den ansteigenden Hügel geschlagene Kerbe erleichtert die barrierefreie Erreichbarkeit des zentral angeordneten Besuchereingangs.

Als Achse zwischen Franken und Böhmen wird sie im Nord/Osten zur Treppenanlage und somit zum Durchgang. Da sich unmittelbar nach der Grenze, auf tschechischem Gebiet, ein Bahn-Haltepunkt befindet, ist perspektivisch auch mit Besucherströmen aus dieser Richtung zu rechnen.

Auszeichnung

3. Preis

Mitarbeiter

Sven Winkler
Susan Schwarz
Kristin Kaden

Fachberater

Freianlagen
Cattaneo | Schüppel Urban Design & Landscape Architecture Chemnitz

Modellbau

Modellbau Kroh in Klingenberg

Typologie

Kultur

Verfahrensart

Nichtoffener Realisierungswettbewerb

Auslober

Stadt Rehau
Martin-Luther-Straße 1
95111 Rehau

Gesamtbaukosten

5,7 Mio. €

All fine.